. .

Details

Michael Fuchs Galerie Michael Fuchs Galerie

Johannes Albers | Neue Arbeiten

02.12. 2016 - 31.01. 2017

Neue Arbeiten

Johannes Albers

Wenn es eine dunkle Seite der Kunst gäbe, so könnte man diese irgendwo unter einem Teppich, oder unter einer vergessenen Treppe im Dreck finden - An Orten, die völlig egal sind. Und dennoch erzählen diese Orte ihre eigenen einsamen und unsichtbaren Geschichten. Wenn wir sterben, leben die Bakterien in unseren Köper weiter. Sie überleben uns. Es sind genau diese Orte, die die Arbeiten von Johannes Albers beschwören und an die sie uns erinnern.

Nietzsche formulierte das so: "In irgendeinem abgelegen Winkel des in zahllosen Sonnensystemen flimmernd ausgegossenen Weltalls gab es einmal ein Gestirn, auf dem kluge Tiere das Erkennen erfanden. Es war die hochmütigste und verlogenste Minute der "Weltgeschichte": aber doch nur eine Minute. Nach wenigen Atemzügen der Natur erstarrte das Gestirn, und die klugen Tiere mußten sterben." [1]

Aber was ist das für eine Minute?

[1] Reinhard Gasser: Nietzsche und Freud (1997)

 

 


Galerien

Michael Fuchs Galerie
Dienstag bis Freitag 10 - 18 Uhr, Samstag 11 bis 18 Uhr
T +49 30 2200 2550
info(at)michaelfuchsgalerie.com
www.michaelfuchsgalerie.com

„Zwischen den Jahren“
27. bis 29. Dezember 2017, 12 - 18 Uhr | 30. Dezember 2017, 12 -16 Uhr

CWC GALLERY
Dienstag bis Freitag 10 - 18 Uhr, Samstag 11 bis 18 Uhr
T +49 30 240 48 614
info(at)camerawork.de
www.camerawork.de 

„Zwischen den Jahren“
27. bis 29. Dezember 2017, 12 - 16 Uhr