. .

MUSEUM FRIEDER BURDA | SALON BERLIN

ZURÜCK ZUR NATUR

13. April bis 18. August 2018

Neue Natur - Optimierter Mensch? Die Digitalisierung fordert ihren Tribut, das Anthropozän hat längst begonnen - und Gott ausgedient: Der Mensch designt seinen Lebensraum, sein Körper wird zum modularen Baukasten. Wenn sich jetzt der Mensch selbst als Schöpfer seiner eigenen Realität erlebt, wie wird es ihm vor diesem Hintergrund gelingen, seine eigene Lebendigkeit zu kultivieren und die Verbindung zwischen all dem Leben auf unserem Planeten lebendig zu erhalten, so wie es einst der berühmte Naturforscher Alexander von Humboldt (1769-1859) für unser Verständnis von Natur formuliert hat?

Die aktuelle Ausstellung im Salon Berlin reflektiert die verschiedensten künstlerischen Strategien, die uns unsere aktuelle Entfremdung von der Natur und von uns selbst erfahren lassen. Das MUSEUM FRIEDER BURDA freut sich zur Ausstellung ZURÜCK ZUR NATUR? mit Werken von Camille Henrot, Laure Prouvost, Sissel Tolaas, Tue Greenfort, Timur Si-Qin, David LaChapelle, Nikita Shalenny, Tim Eitel, Flavio de Marco und Georg Baselitz in den Salon Berlin zu laden. 

MUSEUM FRIEDER BURDA | Salon Berlin

Donnerstag bis Samstag 12 - 18 Uhr
sowie nach Vereinbarung unter salon@museum-frieder-burda.de
T +49 30 240 47 404
salon(at)museum-frieder-burda.de
www.museum-frieder-burda.de 

Eintritt frei
Kostenfreie Führungen während der Öffnungszeiten.

 

 

 

 

 

 

Camille Henrot,untitled (11 Animals that Mate for Life), 2016, Fresco, steel, 205 x 155 x 7 cm , König Galerie. Berlin/ London